Platincards mit Reisekrankenversicherung: Welche Kriterien sind im Vergleich besonders wichtig?

Die Tarifbestimmungen für Reisekrankenversicherungen sind äußerst komplex. Sie sind vergleichbar mit vielen anderen privaten Zusatzkrankenversicherungen, die ebenfalls von Versicherer zu Versicherer äußerst unterschiedlich sind. Es gibt aber einige wichtige Kriterien, die Sie bei Ihrem Vergleich unbedingt beachten und prüfen sollten. Dazu gehört zum Beispiel die Höhe der Versicherungssumme. Auch die versicherten Personen sind wichtig. Ein letzter Blick gilt dann noch dem Zeitraum, für den der Versicherungsschutz gilt. Worauf Sie bei diesen drei Faktoren im Detail achten müssen, erfahren Sie in den nächsten Absätzen.

Reisekrankenversicherung bei Platin Kreditkarten: In welcher Höhe werden die Kosten erstattet?

Hinter der Frage nach der Höhe der Versicherungssumme steht vor allem die Frage, bis zu welchem Maximalbetrag die Kosten für eine Behandlung im Ausland oder für Medikamente, die Sie im Ausland erwerben, erstattet werden. In der Regel unterscheiden die Versicherer wie bei einer privaten Krankenversicherung nach Kosten für ambulante, stationäre und dentale Leistungen.

Zu den ambulanten Leistungen gehören Behandlungen bei Ärzten und Fachärzten sowie Medikamente, die Sie in der Apotheke oder bei einem Arzt bekommen. In den stationären Bereich fallen die Unterbringung und die Behandlung im Krankenhaus sowie die Behandlung durch einen Stations- oder Chefarzt. Dentale Leistungen schließlich decken die Betreuung durch einen Zahnarzt ab, wenn Sie im Ausland akute Zahnschmerzen behandeln lassen wollen.

Je nach Versicherer gibt es für jeden Bereich maximale Versicherungsleistungen. Das heißt, dass die Gesellschaft die Kosten, die für eine Behandlung auf Reisen anfallen, in einer bestimmten Höhe oder in einem bestimmten Prozentsatz übernehmen. Manchmal ist auch ein Selbstbehalt gefordert. Diesen Eigenanteil müssen Sie dann unbedingt selbst bezahlen, bevor der Versicherer für entstandene Kosten aufkommt.

Schauen Sie sich die erstattungsfähigen Höchstbeträge genau an, und vergleichen Sie die Angebote untereinander. Sie werden feststellen, dass es dabei erhebliche Unterschiede gibt. Wählen Sie einen Versicherer, dessen Leistungen Ihrem individuellen Bedarf so gut wie möglich entsprechen, damit Sie bei einer Erkrankung auf Reisen optimal geschützt sind.

Platin Kreditkarten mit Reisekrankenversicherung: Welche Personen sind versichert?

In erster Linie sind Sie als Halter der Kreditkarte der Vertragspartner für den Versicherer. Das heißt, dass die Auslandsreisekrankenversicherung für Sie persönlich gilt. Manchmal ist es aber möglich, diesen Versicherungsschutz für weitere Familienmitglieder zu ergänzen. Schauen Sie sich an, ob ein erweiterter Personenkreis, wie zum Beispiel der Ehepartner oder Kinder, mitversichert werden können. Prüfen Sie dann, ob Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vergleichen Sie gerne auch mit den Kosten für eine separate Auslandskrankenversicherung für mehrere Familienmitglieder, damit Sie insgesamt ein umfassendes Bild bekommen. Erst danach entscheiden Sie, welche Platincard mit Reisekrankenversicherung gut zu Ihnen passt.

Platincards und Reisekrankenversicherung: Für welchen Zeitraum greift der Versicherungsschutz?

Wie bei separaten Versicherungen, gibt es auch bei Platinkreditkarten mit Reisekrankenversicherung enorme Unterschiede, wenn es zum Zeitraum des Versicherungsschutzes kommt. Manche Versicherungen schützen Sie nur, wenn Sie maximal sechs Wochen im Ausland sind. Andere Gesellschaften halten ihre Tarife sehr frei und lassen auch weitaus längere Aufenthalte zu.

Gerade wenn Sie häufiger für längere Zeit im Ausland sind, sollten Sie auf die genauen Bedingungen des Versicherers achten. Sehen Sie sich an, ob die Anforderungen gemäß den Tarifvorgaben zu Ihrem Reiseverhalten passen. Ist das der Fall, können Sie sich für diese Platincard mit einer Zusatzkrankenversicherung für das Ausland entscheiden. Sie sind dann auf Reisen optimal geschützt, unabhängig davon, ob Sie längere Zeit im Ausland sind oder ob Sie jeweils kürzer verreisen und dafür mehrmals im Jahr unterwegs sind.

Platin Kreditkarten und Reisekrankenversicherung: Warum lohnt sich eine Prüfung der Tarifbedingungen?

Die Auslandskrankenversicherung gehört für die Versicherer zu den lukrativen Zusatzversicherungen. Sie wird in der Regel von einer zahlungskräftigen Klientel abgeschlossen, die häufig auf Reisen ist und über ein entsprechendes Einkommen verfügt. Außerdem sucht dieser Kundenkreis eine umfassende Absicherung und ist dafür bereit, auch etwas mehr zu bezahlen. Da man diese Versicherung in Verbindung mit einer Platincard anbietet, spricht man auch mit der Karte gezielt Kunden an, die über einen gewissen finanziellen Standard verfügen. Somit handelt es sich um eine sehr attraktive Klientel, die die Versicherer mit guten Leistungen für sich gewinnen wollen. Daraus entsteht ein gewisser Wettkampf untereinander, den die Gesellschaften mit immer neuen und verbesserten Versicherungsbedingungen für sich entscheiden wollen.

Für Sie als Kunde ist das natürlich positiv, weil Sie dadurch ein sehr umfassendes Angebot an sehr guten Platinkarten mit Zusatzversicherung haben. Allerdings müssen Sie die Versicherungsbedingungen auch sehr genau prüfen, damit Sie die Platincard und die Versicherung finden, die Ihrem individuellen Reiseverhalten und Ihrem Versicherungsbedarf optimal entsprechen. Ist der Vertrag mit dem Kreditkartenanbieter und dem Versicherer erst einmal abgeschlossen, haben Sie meist eine bestimmte Mindestvertragslaufzeit einzuhalten. Das heißt, Sie können den Vertrag nicht mehr beliebig kündigen.

Um nicht längere Zeit eine teure Kreditkarte mit unnötiger Auslandsreisekrankenversicherung zu besitzen, die Sie vielleicht kaum nutzen können, lohnt es sich, wenn Sie sich vorab die Konditionen für die Kreditkarte und die Auslandskrankenversicherung genau anschauen.

Für wen lohnt sich eine Platincard inkl. privater Auslandskrankenversicherung?

In erster Linie profitieren gesetzlich Versicherte von einer zusätzlichen Krankenversicherung für Auslandsreisen. Ihre gesetzliche Krankenversicherung gilt im Ausland nur sehr begrenzt. Zum einen müssen Sie Leistungen vor Ort fast immer selbst bezahlen, zum anderen können Sie dann später bei Ihrer Rückkehr nach Hause versuchen, eine Erstattung bei Ihrer Kasse zu erwirken. Allerdings sind nicht alle Leistungen aus dem Ausland erstattungsfähig und auch die Höhe der Erstattung ist häufig begrenzt. Deshalb ist eine Auslandskrankenversicherung vor allem für Menschen in der gesetzlichen Krankenkasse zu empfehlen, die häufig auf Reisen sind.

Ein wenig anders sieht es aus, wenn Sie bereits privat krankenversichert sind. Die privaten Versicherer übernehmen häufig die Kosten für Behandlungen im Ausland mindestens in einer gewissen Höhe. Zwar müssen Sie die Behandlungskosten ebenfalls vorab auslegen, doch nach Ihrer Rückkehr reichen Sie die Rechnung bei Ihrem Versicherer ein und erhalten dann eine Erstattung Ihrer Kosten. Deshalb lohnt es sich die Privatversicherte meist nicht, eine Platincard mit Zusatzkrankenversicherung abzuschließen. Für Sie kann es finanziell attraktiver sein, eine Premiumkarte mit einer anderen zusätzlichen Reiseversicherung zu wählen, die eher Ihrem Bedarf entspricht.

Damit Sie in vollem Umfang von Ihrem Versicherungsschutz im Ausland profitieren, sollten Sie außerdem oft auf Reisen sein. Eine private Zusatzkrankenversicherung kann recht teuer sein. Im Vergleich dazu ist eine Platincard mit Zusatzversicherung unter Umständen günstiger. Trotzdem rentiert sich diese zusätzliche Versicherung meist nur, wenn Sie pro Jahr mehrere Wochen im Ausland verbringen. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob Sie beruflich oder privat unterwegs sind. Die Versicherer unterscheiden in ihren Tarifen in der Regel nicht, ob Sie eine Reise aus privaten oder aus beruflichen Gründen antreten. Es wird im Versicherungsfall auch nicht geprüft, aus welchen Gründen Sie unterwegs waren. Somit sind Sie mit einer Zusatzkrankenversicherung auf Reisen auf jeden Fall gut abgesichert, unabhängig davon, ob Sie für Ihren Beruf unterwegs sind oder ob Sie im Urlaub erkranken und ärztliche Leistungen benötigen.

Was muss man zur Jahresgebühr der Kreditkarte wissen?

Wenn Sie eine Platinkarte mit Auslandsreisekrankenversicherung abschließen wollen, fällt Ihnen vermutlich die höhere Jahresgebühr für die Karte auf. Zwar sind die Premiumkarten traditionell teurer als die Basiskarten, doch bei einer Platincard mit Krankenversicherung kann der Unterschied erheblich sein. Deshalb sollten Sie unbedingt die Konditionen der Anbieter und auch die zusätzlichen Bonusprogramme vergleichen. Es gibt zum Beispiel einige Anbieter von Kreditkarten, die eine Art Urlaubsbonus anbieten. Dieser kann mehrere 100 Euro im Jahr ausmachen. Dadurch verringern sich die Kosten für Ihre Platincard wiederum sehr deutlich. Prüfen Sie deshalb die Konditionen und auch die Preise der Kartenherausgeber sehr eingehend, bevor Sie sich für Ihren Favoriten entscheiden.

Fazit: Eine Platincard mit Auslandskrankenversicherung ist meist nicht preiswert, aber sinnvoll

Für Karteninhaber, die beruflich und privat häufig im Ausland sind und die außerdem in der gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, ist eine Platincard mit zusätzlicher Auslandskrankenversicherung sehr häufig zu empfehlen. Das liegt daran, dass eine separate Absicherung oft noch teurer ist als eine Absicherung, die an die Kreditkarte gekoppelt ist. Mit einer Platincard genießen Sie dann einen umfassenden Versicherungsschutz auf Reisen, den Sie sonst teuer bezahlen müssten. Für privat Versicherte lohnt sich die Zusatzkrankenversicherung häufig nicht, weil die privaten Krankenversicherer im Ausland bereits Leistungen für ärztliche Behandlungen erbringen.

Wichtig ist allerdings, dass Sie sich vor dem Abschluss des Vertrags eingehend über die Kosten für die Platincard und für die Auslandskrankenversicherung informieren und dass Sie vergleichen. Es gibt nämlich enorme Unterschiede bei den Preisen und bei den Leistungen und diese Unterschiede erstrecken sich auf die Platincard und auf den zusätzlichen Versicherungsschutz. Wer also bedarfsgerecht und zu einem vernünftigen Preis abgesichert sein will, sollte unbedingt die Konditionen und die Preise vergleichen, bevor der Vertrag für die Platincard unterschrieben wird.

filter filter video video pencil pencil contactless contactless thumb thumb minus minus info info logo-b logo-b check-green check-green no no yes yes close close search search facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail print print